Dehnfugen- und Bodensanierung

Unser Sanierungsportfolio

Bei einer Dehnungsfuge handelt es sich um eine geplante Begrenzung zwischen Bauteilen oder Betonplatten. Diese dienen in der Regel dazu, Spannungen im Betonboden durch Temperaturschwankungen oder horizontale und vertikalen Belastungen auszugleichen und so Rissbildungen vorzubeugen. Hierzu werden in Betonböden Dehnungsfugen systematisch eingebaut und anschließend mit dauerelastischem Material ausgefüllt umso einer Rissbildung entgegenzuwirken.

Offene Fugenkanten sind vor allem in Durchfahrten und an häufig frequentierten Verkehrsbereichen in Industrie- und Montagehallen einer hohen Druckbelastung von Flurförderfahrzeugen ausgesetzt. Die betroffenen Kanten der Dehnfugen brechen bei der hohen Achslast der Fahrzeuge und ohne qualifizierte Sanierung oder Reparatur breiten sich diese Schäden mit der Zeit aus.

Neben den beabsichtigten Fugen kann es auch im Bereich der Betonböden zu Schäden wie z.B. der Rissbildungen kommen. Durch Temperaturschwankungen expandiert und reduziert der Betonboden sich und führt so zu Bewegungen im Boden. Die aufgebaute Spannung kann dann durch Rissbildung in der Oberfläche entweichen. Weitere Ursachen können sogenannte Flächen- oder Punktlasten durch Flurförderfahrzeuge oder Regale, Maschinen, etc. sein. Diese Risse müssen unabhängig von ihrer Ursache behoben werden, um so ein ausweiten durch mechanische oder tektonische Bewegungen zu verhindern.

Ihre Halle ist von dieser Problematik betroffen? Wir bieten einen umfassenden Service im Bereich der Dehnfugen- und Bodensanierung an. Bei einem gemeinsamen Vor-Ort-Termin besprechen wir mögliche Lösungen und unterbreiten Ihnen ein Angebot.